Sie sind hier: Aktuelles

Der Kirchenvorstand: Von links nach rechts: Elisabeth Burlein, Christa Dobmeier, Elke Röder, Helga Krug, Erwin Huber, Luise Schmidt, Pfarrerin Lisa Heußner, stellvertretender Vertrauensmann Armin Haßler, Vertrauensmann Karl-Heinz Krieger, Nicole Feistauer-Schorr. Es fehlen: Hans-Peter Eyßelein, Bernhard Dürr, Hermann Diller.

Gemeindeveranstaltungen

Posaunenchor

Foto: epd bild/Schumann

Posaunenchor Markt Taschendorf:
Donnerstag, 20.00 Uhr im Gemeindehaus
Leitung: Roland Rippel

Posaunenchor Gleißenberg:
Donnerstag, 20.00 Uhr im Gemeindehaus
Leitung: Jürgen Scherzer

Hauskreise

Sonntagabend nach Absprache - Kontakt: Fam. Diller (09552-6492) oder Fam. Hasselbacher (09552-6151)

Krabbelgruppe

Grafik: Müller

Wir treffen uns wieder mittwochs von 8.30 Uhr bis um 9.30 Uhr im Gemeindehaus Markt Taschendorf. Wer hat Lust uns zu besuchen?
Bei Interesse bitte im Pfarramt, Tel. 09552/7809, melden.

Konfirmandenunterricht


Die Konfirmanden treffen sich zum Konfirmandenunterricht jeweils freitags von 16.00 Uhr bis 18.30 Uhr.


Nach wie vor finden Gruppen und Kreise nicht statt. Bitte informieren Sie sich im Schaukasten oder auf unserer Website, wann wieder Angebote stattfinden.

Aktuelles aus dem Johannis-Kindergarten

Unsere neue Kinderhausleitung stellt sich vor

Fotos: Privat


Ich heiße Julia Scharf, bin 35 Jahre alt und wohne mit meinem Mann und unserer 8-jährigen Tochter in Höchstadt.

Am 01.03. 2020 übernahm ich die Leitung des Johannis-Kindergartens, da Frau Stubenrauch in den wohlverdienten Ruhestand wechselte.

Ich habe für Sie und Ihre Anliegen rund um den Kindergarten und die Krippe gerne ein offenes Ohr.
Seit 2008 bin ich Erzieherin und habe viele Jahre mit Kindern im Alter von 0-7 gearbeitet.
Besonders am Herzen liegt mir eine liebevolle und wertschätzende Erziehung und ich lege sehr viel Wert auf Selbstständigkeit und Partizipation im pädagogischen Alltag.
Meine pädagogische Arbeit und mein Bild vom Kind sind sehr von der Pädagogik und dem Leitbild Maria Montessoris geprägt und ich habe das Montessori-Diplom.

Ich freue mich auf eine vertrauensvolle und gute Zusammenarbeit mit Ihnen.

Ihre Julia Scharf

Frühlingsgrüße aus dem Johannis Kindergarten


Auf diesem Wege grüßen wir die Kirchengemeinde, Kinder, Eltern und Freunde des Kindergartens.

Diese bewegte Zeit nutzen wir sehr effektiv, um die Renovierung weiter voran schreiten zu lassen. In den letzten Wochen hat das Kindergarten- team viel umgeräumt, aussortiert, Möbel abgebaut und verstellt, sowie
sehr viele Kisten gepackt und die Korkverkleidung in den Gruppenräumen entfernt.
Die Bauarbeiten sind im vollen Gange und wir haben bereits neue Fußböden und Türen und frisch gestrichene Wände im Untergeschoss bekommen.

Vielen herzlichen Dank an den Kirchenvorstand, der für uns das bestehende Mobiliar in das Feuerwehrhaus transportierte, in den Keller trug und viele Möbel im Gemeindehaus für uns eingelagert hat.

Vielen Dank an die Gemeinde und Herrn Oeder, dass eine Kindergarten-gruppe ab Mai in das Feuerwehrhaus einziehen durfte.

Die Notbetreuung findet in der Turnhalle im Keller statt und für Krippen-kinder in den gewohnten Räumlichkeiten. Ab dem 25.05. werden die Vorschulkinder in das Feuerwehrhaus ausgelagert.


Ein großes Dankeschön an den Elternbeirat, dass er die Büromöbel und Regale für uns in das neue Büro und den neuen Personalraum getragen haben.

Die Außenspielgeräte der Krippe wurden aufgebaut. Wir freuen uns über einen neuen Sandkasten, ein Wipptier, eine Vogelnestschaukel und ein Spielhaus mit Rutsche.

In den nächsten Wochen bekommen wir im Erdgeschoss neue Türen, Fußböden und frische Farbe an den Wänden. Das Kinderbad wird saniert, ein Kinderbistro mit Küchenzeile wird eingerichtet und im neuen Personal-raum wird eine Küche installiert. Fotos: Privat

Bleiben Sie gesund in dieser bewegten Zeit
Ihre Julia Scharf und das Kindergartenteam

Spielgeräte

Sonstiges


Abendmahl:Was in manchen Nachbargemeinden schon länger so üblich ist, wird in unserer Kirchengemeinde in Zukunft auch eingeführt: Das Abendmahl wird in Zukunft mit Traubensaft anstatt mit Wein gefeiert.
Wir haben uns diese Entscheidung im Kirchenvorstand nicht leicht gemacht und uns gründlichst beraten. Allerdings war es uns wichtig, eine Lösung zu finden, bei der sich alle Gemeindeglieder und natürlich auch Gäste an den Tisch des Herrn eingeladen fühlen.
Bei Fragen oder Kritik hierzu können Sie sich natürlich gerne ans Pfarramt wenden, wir sind gerne zu einem Gespräch bereit!
Änderung der Gottesdienstzeiten:
Nachdem es in der Vergangenheit immer wieder zu Unklarheiten bezüglich der Gottesdienstzeiten gekommen ist, da an Feiertagen aus Zeitgründen der zweite Gottesdienst nicht um 10.00 Uhr sondern um 10.15 Uhr stattgefunden hat, haben wir uns dazu entschlossen die Gottesdienstzeiten zu ändern: Der erste Gottesdienst findet wie gehabt um 9.00 Uhr statt, der zweite Gottesdienst ausnahmslos um 10.15 Uhr! Dies stell auch für unsere Prediger und Organisten eine große Erleichterung da, ohne Zeitdruck in den zweiten Gottesdienst gehen zu können. Wenn Sie uns zu dieser Entscheidung Rückmeldung geben möchten, sprechen Sie uns einfach an oder melden sich im Pfarramt!
Mesnerdienste:
Unser ehrenamtliches Mesnerteam in Markt Taschendorf sucht Verstärkung: Wenn Sie die Ruhe vor dem Gottesdienst genießen, Freude an Traditionen haben oder einfach nur unserer Gemeinde etwas Gutes tun wollen, sind Sie genau der oder die Richtige für unser Team! Mitarbeiter jeder Altersklasse sind herzlich willkommen. Bei Interesse melden Sie sich bitte im Pfarramt.
Kanzeltäusche:
Zum Erhalt der Vielfalt auf der Kanzel wird es auf Wunsch zahlreicher Gemeindeglieder in der nächsten Zeit immer mal wieder zu Kanzeltäuschen von Pfarrerin Lisa Heußner kommen. Bitte haben Sie hierfür Verständnis!
Friedhofsordnung:
Die Evang.- Luth. Kirchengemeinde Markt Taschendorf-Gleißenberg gibt bekannt, dass mit Wirkung vom 14.01.2019 die Friedhofsordnung / Grabmals- und Bepflanzungsordnung sowie die Friedhofsgebührenordnung für die Friedhöfe der Evang.-Luth. Kirchenstiftung in Markt Taschendorf, Gleißenberg und Breitenlohe geändert wurde. Die Satzungsänderungen wurden mit Schreiben der Evang.-Luth. Landeskirchenstelle in Ansbach vom 19.10.2018 bzw. 04.12.2018
AZ 68/52 kirchenaufsichtlich genehmigt. Sie liegt ab sofort für die Dauer von vier Wochen im Pfarramt auf.